Gemeinsam Stricken – Coburgs längster Schal


Zur 2. Coburger Vesperkirche möchten wir gemeinsam mit vielen anderen Menschen Coburgs längsten Schal stricken. Jeder kann mitmachen! Der kleine Hans mit ein paar Maschen oder die professionelle Strickkünstlerin.

Der Schal wird ein gemeinsames Kunstwerk. Er soll uns wärmen und verbinden!
Es gibt eine sehr gute Strickanleitung von „Paula strickt“. Sie hat uns bei der Entwicklung der Aktion sehr geholfen.
Die Anleitung können Sie sich hier herunterladen.

Fragen? Hier ein paar Antworten!

Wie lange soll mein Schalstück werden?
Ideal sind Stücke mit 26 x 26 cm. Es können aber auch längere Stücke sein.

Woher kommt die Wolle?
Wir freuen uns, wenn Sie Wollreste von zu Hause aufbrauchen. Der Schal darf gerne bunt
sein! Wir werden auch im dialog etwas Wolle bereitstellen können. Bitte rufen Sie vorab an, wenn Sie Bedarf haben.

Wie wird daraus der längste Schal?
Die einzelnen Schalbeiträge werden zur Vesperkirche zusammengefügt.

Wie soll breit soll der „Anschluss“ sein?
26 cm. Näheres steht in der Anleitung.

Was passiert mit dem Schal?
Wir verschenken passende Einzelteile des Rekordschales an die Gäste der Vesperkirche.
Gerne auch (andere Teile) wieder an Sie selbst! Zur Erinnerung an die Vesperkirche, zum
Wärmen und als Zeichen der Verbindung.

Wo kann ich mein Schalstück abgeben?
Bitte bis zum 02. März im dialog in der Metzgergasse zu den Öffnungszeiten zwischen
08.00 – 12.00 oder in der Vesperkirchenzeit auch in der Kirche selbst.

Wie erfahre ich Aktuelles rund um die Strickaktion?
Unsere Homepage, Instagram und Facebook hält Sie gerne auf dem Laufenden. Wir
freuen uns sehr, wenn Sie Ihre Schalbeiträge mit dem Hashtag #vesperkirchecoburg
selbst posten.

Wann kann die Welt den langen Schal sehen?
Wie lang der Schal geworden ist, zeigen wir während der Vesperkirchenzeit.

Wann kann ich anfangen?
Jetzt!